Timo Richardon, 37 Jahre
Selbständig
Listenplatz 9
Huchenfeld

Mein persönliches Engagement für Pforzheim:
Ich kämpfe für ein neues Wir-Gefühl aller Pforzheimer, egal welcher Herkunft und welchen Alters.
Lenken wir die „Bruddelei“ in positive Bahnen, bringen wir die Bürger durch eine offene, neue Art Kommunalpolitik dazu, sich wieder zu Hause zu fühlen. Hören wir ihnen zu, nehmen wir ihre Sorgen und Ängste ernst. Seien wir offen für Anregungen und Verbesserungsvorschläge und tun wir alles dafür, dass sich die Bürger wieder gehört und mitgenommen fühlen.
Wir sind von den Bürgern gewählte Vertreter. Sie erwarten von uns, ihr Eigentum zu verwalten und zu schützen. Nur wenn wir Ihnen dieses Gefühl geben sind sie bereit, sich mit Pforzheim zu identifizieren und zu engagieren.

Dafür stehe ich:
Politik in einer vielfältigen Parteienlandschaft kann nur durch ein „Miteinander“ erfolgreich sein. Unterschiedliche Meinungen zu schwierigen Fragen der Stadtentwicklung gilt es zu kanalisieren und auf ihr Für und Wider zu prüfen, um gemeinsam den für Pforzheim besten Weg zu finden. Hier sind manchmal auch Kompromisse über Parteigrenzen hinweg notwendig, um die nötigen positiven Veränderungen zum Wohle aller herbeizuführen und Stillstand zu vermeiden. Dies betrifft die Kernstadt genauso, wie die oftmals völlig anders lautenden Belange in den Stadtteilen. Hier gilt es ein offenes Ohr für Ortsverwaltungen und deren Anliegen zu haben, und diesen mit Nachdruck Gehör innerhalb der Verwaltung zu verschaffen.

Meine politische Botschaft für Pforzheim:
Innenstadt stärken, Stadtteile fördern - Pforzheim lebenswert gestalten. Sicherheit, Integration, Wirtschaft, Infrastruktur - unsere 4 Themenfelder stellen die Eckpfeiler für eine glänzende Goldstadt in der man gerne lebt.

Mein Themenschwerpunkt:
Das Zusammenleben in unserer Stadt stellt alle Bürger vor neue Herausforderungen. Wir brauchen eine offene Kommunikation wie wir uns das Zusammenleben in unserer Stadt künftig vorstellen. Diese Idee beinhaltet auch das ehrliche Formulieren von Erwartungen an Menschen mit Migrationshintergrund, die mit unserem Kulturkreis bisher nicht in Berührung kamen.

Unsere Infrastruktur benötigt eine lebendige Innenstadt, in der Investieren wieder lohnenswert wird. Wo Gewerbetreibende wieder mit Kunden zusammenkommen können. Wo urbaner Lebensraum entsteht. Wo Leben sichtbar wird. Diesen Prozess können wir mit dem Projekt Innenstadt Ost anstoßen.

Der Investitionsstau in öffentlichen Bereichen ist eklatant.Ich möchte eine Prioritätenliste notwendiger, umzusetzender Maßnahmen, die nach ihrer Verabschiedung den Bürgern vorgelegt wird und an der wir uns messen lassen müssen, damit ein aktueller Status Quo nicht mehr entsteht.

Leistungen und Kompetenzen:
In meiner beruflichen Laufbahn bin ich mit vielen unterschiedlichen Mentalitäten zusammengekommen. Es war stets notwendig, mich auf die Menschen einzulassen, sie von Sichtweisen zu überzeugen.
Dies gelingt nicht immer beim ersten Aufeinandertreffen - doch mit der nötigen Integrität aber auch Konsequenz findet man in der Regel immer gemeinsame Standpunkte.
Sowohl innerhalb der Verwaltung, aber besonders in der offenen Kommunikation mit den Bürgern, wird mir diese Eigenschaft nutzen um Vermittler und Gestalter gleichermaßen zu sein.

Ihre Nachricht an Timo Richardon:

Absender*
    

Um automatisch generierte Kommentare, wie beispielsweise Spam, verhindern zu können, müssen Sie eine einfache Frage beantworten und die richtige Lösung in das folgende Formularfeld schreiben. Und so lautet die Frage: Welchen Tag haben wir morgen, wenn heute der 23.03.2019 ist? Ihre Lösung: