„Die Probleme des Haidachs haben keine parteipolitische Farbe“, sagt Waldemar Meser, Stadtratskandidat der CDU.

Darum laden er und Uwe Hück, Spitzenkandidat der SPD, zu einem gemeinsamen Rundgang durch den Stadtteil ein. Der kommunalpolitische Spaziergang, bei dem die beiden Kandidaten ihre jeweiligen Lösungen für die Herausforderungen des Haidachs diskutieren wollen, findet am Dienstag, dem 7. Mai, von 16 Uhr an statt. Treffpunkt ist der Mix-Markt an der Pillauer Straße. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen, sich dabei ein Bild über die jeweiligen Lösungsansätze zu machen. Hück und Meser kennen sich seit vielen Jahren und engagieren sich ehrenamtlich für die Menschen in diesem Stadtteil. Der Austausch wird freundschaftlich sein, jedoch in Sachfragen kontrovers.

« Unser Programm zum Thema Wirtschaft Sich gegen „Die Rechte“ zu positionieren ist Sache der demokratischen Parteien »