Heute erklärt der Spitzenkandidat der Pforzheimer SPD, Uwe Hück, er wolle das Polizeipräsidium nach Pforzheim holen. Seine Inititative in Ehren, aber sie kommt etwas spät. Bereits im Mai vergangenen Jahres hat Thomas Blenke, Innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion bei einer Veranstaltung in Pforzheim erklärt, dass das Polizeipräsidium beschlossene Sache sei. Damit wird übrigens die misslungene Polizeireform der von Hück so geliebten SPD ein Stück weit korrigiert.

Beitrag auf Facebook

« Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Ortsverbandes Buckenberg-Haidach Sicherheitsfragen diskutiert »