Die Stadt Knittlingen wird vom Bund bei der Sanierung des Freibads aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ mit 1.837.800 Euro unterstützt. Das berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum aus Berlin. Die Entscheidung fiel am 10. April in einer Sitzung des Haushaltsausschusses.
Im letzten Sommer wurde Gunther Krichbaum von der CDU-Gemeinderatsfraktion und des CDU Ortsverbands gebeten, den Knittlinger Förderantrag in Berlin zu unterstützen. „Deshalb habe ich mich persönlich beim zuständigen Bundesinnenminister Seehofer für Knittlingen eingesetzt, denn das Freibad ist wegen seiner Lage, seiner Überschaubarkeit und seines natürlichen Zuflusses über die Stadtgrenzen hinaus besonders bei Familien sehr beliebt.“ Gerade die überregionale Bedeutung einer Einrichtung wurde in der Projektausschreibung besonders hoch gewichtet und war letztlich bei der Mittelvergabe ein wichtiges Entscheidungskriterium, berichtet Krichbaum weiter.
Mit dem Sonderprogramm stellt der Bund den Kommunen in diesem Jahr 300 Mio. Euro für Investitionen zur Verfügung. Ursprünglich waren dafür lediglich 100 Mio. Euro vorgesehen, die aber auf Initiative der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zweimal auf letztlich 300 Mio. Euro aufgestockt wurden. Von den knapp über1200 förderfähigen Projektvorschlägen konnten bundesweit 186 Projekte gefördert werden.

« CDU Fraktion und die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl besuchen Dr. Johannes Faust Schule