Mit einem neuen Vorstand startet der Kreisverband Enzkreis-Pforzheim der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in das kommende Wahljahr 2019 mit Kommunal – und Europawahlen.

Die Mitgliedersammlung der CDA Enzkreis/Pforzheim wählte einstimmig den CDU-Stadtrat und Bezirksvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Wolfgang Schick, zum neuen Kreisvorsitzenden. Die Wahlen wurden von der stellvertretenden CDA-Landes- und nordbadischen Bezirksvorsitzenden Karin Möhle sowie der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und Stadträtin Dr. Marianne Engeser geleitet. Schick tritt in diesem Amt die Nachfolge des verstorbenen Vorsitzenden Manfred Ratschmann an.

Im Amt des Stellvertreters und Schriftführers bestätigt wurde Norbert Scheuble. Dem bisherigen Schatzmeister Robert Weiss folgt Thomas Dörflinger nach, als Beisitzer gewählt wurden Kurt Speil, Gerrit van Dorsten und Michael David. Das Amt der Kassenprüferin bleibt in den Händen der CDA-Ehrenvorsitzenden und Altstadträtin Hella Marquardt.

Aus der Arbeit des sozialpolitischen Flügels der CDU auf Landes- und Bundesebene berichtete der Versammlung die Bezirksvorsitzende Karin Möhle, die auch dem bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit dankte.

Der neue Vorsitzende Schick, Personalrat beim Polizeipräsidium Karlsruhe, stellte in seiner Antrittsrede kurz die Eckpunkte der sozialpolitischen Arbeit der kommenden Monate bis zu den Wahlen im kommenden Jahr vor. „Der CDA-Kreisverband wird sich mit Veranstaltungen und Aktionen im Wahlkampf beteiligen und versuchen, auf regionaler Ebene neue Akzente in der Sozial- und Gesellschaftspolitik zu setzen“, so der neue Vorsitzende Schick bei seinem Schlußwort.

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag