„Um die besten Resultate für die Wirtschaft in unserer Heimat zu erzielen, müssen wir Hand in Hand für unsere Region Pforzheim und Enzkreis zusammenarbeiten“, so die CDU-Landtagskandidaten für Pforzheim und Enzkreis, Philipp Dörflinger und Philippe Singer. Gemeinsam besuchten sie das Pforzheimer Unternehmen KS-Feinwerktechnik mit Sitz in Huchenfeld, das in vielerlei Hinsicht stellvertretend für viele typische Pforzheimer Unternehmen gesehen werden könne.

Empfangen wurden die Landtagskandidaten von den Geschäftsführern des Präzisionsunternehmens, Andreas Krüger und Jens Schulze. Die beiden Werkzeugmacher, die beide im Enzkreis leben, gründeten das Unternehmen im Jahr 2002 und sind nun mit etwa 35 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber in Huchenfeld und der Region. KSF befinde sich aktuell trotz der wirtschaftlich schwierigen Lage auf Wachstumskurs, so die Geschäftsführer. Mit einem vier Millionen Euro teuren Neubau erweitert der Zulieferer für die Elektro-und Automobilindustrie zurzeit seinen Standort und investiert in Zukunftstechnologien der Präzisionstechnik.

Sowohl Singer als auch Dörflinger setzen sich für die Unterstützung mittelständischer Unternehmen ein, die sie als Rückgrat der Wirtschaft und der Region sehen. „Die Automobilindustrie spielt in unserem Land eine zentrale Rolle. Wir müssen auch während dem Wandel zu mehr Elektrifizierung, Digitalisierung und Automatisierung automobiler Vorreiter bleiben, um Arbeitsplätze vor Ort zu sichern und die Mobilität der Zukunft voranzutreiben“, betonte Dörflinger im Gespräch. „Im aktuellen Transformationsprozess müssen wir hierzu aber unsere Unternehmer auch tatkräftig unterstützen, insbesondere mit dem längst überfälligen gezielten Abbau kostenintensiver Belastungen und dem Ausbau einer tragfähigen und zukunftsgerichteten Infrastruktur", ergänzt Singer.

Ansprechpartner

markus.bechtle

Markus Bechtle

Kreisgeschäftsführer der CDU Enzkreis/Pforzheim

E-Mail senden Anrufen (07231/14580)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag