Vielen pferdesporttreibenden Vereinen steht das Wasser bis zum Hals. Wegen der Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie findet dort seit Wochen kein Reitunterricht mehr statt - die Haupteinnahmequelle der Vereine. Die Kosten für den Unterhalt der Pferde hingegen laufen weiter.

In seinem Brief begrüßt Singer die Ankündigung der Ministerin, einen baden-württembergischen Sonderweg zu gehen, sofern sich Bund und Länder bei ihren Gesprächen am 6. Mai 2020 nicht auf Lockerungen in bestimmten Bereichen des Amateur- und Breitensports verständigen können. Im Blickpunkt stehen dabei besonders Individualsportarten, bei denen ein ausreichender Abstand zu anderen Menschen problemlos eingehalten werden kann. Neben dem Pferdesport nennt Eisenmann unter anderem auch Golf und Tennis.

Hier finden Sie das Schreiben von Philippe A. Singer an Dr. Susanne Eisenmann: Singer an Dr. Eisenmann: Reitsport ermöglichen

Ansprechpartner

markus.bechtle

Markus Bechtle

Kreisgeschäftsführer der CDU Enzkreis/Pforzheim

E-Mail senden Anrufen (07231/14580)

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag